1. Gesundheitswesen

JA zur Pflegeinitiative

Die dauernde Unterbesetzung der Schich­ten fordert Opfer. Pflegeleistungen wer­den auf das Nötigste konzentriert. Dies birgt für die betroffenen Patient:innen und Bewohner:innen Risiken wie Infektionen, Wundliegen, Blutgerinnsel, Lungenentzündungen und Pilzbefall. Das bringt Leid und hohe Kosten. Für die Pflegeden ist dieser Zustand unhaltbar und lässt sich in keiner Art und Weise mit dem Berufsethos vereinbaren.

People reacted to this story.
Show comments Hide comments
Comments to: JA zur Pflegeinitiative
  • November 22, 2021

    Schon wieder eröffnet Herr Schneider einen neuen Blog oder, was er dafür hält, statt seinen bisherigen Blog fortzusetzen.

    Report comment

Write a response

Neuste Artikel

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen

  1. Der globalisierte Kapitalismus inkl. möglichst freie Hand (Narrenfreiheit) für die Wirtschaft tragen so einiges dazu bei. Damit die eigene Kultur…

  2. 1. Frankreich ist nicht \"unser\" Staat. 2. Der Kapitalismus erlaubt den freien Handel von Aktien; die AG haben deshalb keinen…

Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu